Jahresausflug 2017

Tagesausflug nach Rust - Taubergießen

 

Am 30.09.17 wurden der diesjährige Tagesausflug des 1.SSV Stockschützen, mit einer kleinen Rundreise und Start in Kleinsachsenheim über Baden Baden , Taubergießen, Hohengeroldseck und Zell am Harmersbach durchgeführt.

In Baden-Baden hatten wir traditionsgemäß eine Frühstückspause  auf dem Autobahnparkplatz .

Anschließend wurde die Fahrt nach Rust Taubergießen fortgesetzt, wo wir mit 4 Fischerkähnen eine ca. 2Std. Fahrt bei schönstem Wetter in dem Naturschutzgebiet Taubergießen erleben konnten.

Die Weiterfahrt ging nun nach Seelbach im Schwarzwald wo wir im Restaurant Schwarzwälderhof das Mittagessen genießen konnten.

Nun sollte die Fahrt auf die Hohengeroldseck weiter gehen, jedoch wurde diese kleine Wanderung auf Grund der schlechten Wetterverhältnisse ausgelassen und wir fuhren über den Schönberg nach Zell am Harmersbach zur Zeller  Keramik , wo eine Betriebsbesichtigung mit äußerst fachkundigem Personal, eine spannende Demonstration der Herstellung von Keramik vermittelt wurde.

Danach wurde die Rückreise nach Kleinsachsenheim angetreten und im TSV Heim mit einem Abendessen der Stockschützen-Ausflug beendet.

 

Jahresausflug 2016

 

4-Tagesausflug nach Niederösterreich

 

Eine bunte Mischung aus Kultur, Natur und Kulinarischem wartete auf die 35-köpfige Reisegesellschaft.

Erste Station auf der Anreise war die Stadt Enns. Die älteste Stadt Österreichs (Stadtrecht 1212), auch bekannt als das Siena Österreichs, lud die Ausflügler zu einem Spaziergang ein.

Ziel der Reise war Pöchlarn an der Donau. Noch am Ankunftstag erkundete die Reisegruppe unter fachkundiger Leitung des Stadtführers Wilhelm Schauer die Stadt. Man erfuhr, dass Pöchlarn einst das römische Militärlager „Arelape“ an der nördlichen Grenze des Römischen Reiches entlang der Donau war. Auch die Nibelungen machten im Mittelalter hier Station. So erzählt das Nibelungenlied von Markgraf Rüdiger von Bechelaren und seiner Gastfreundschaft. Der große Maler Oskar Kokoschka wurde 1886 in Pöchlarn geboren. Es sind drei Abschnitte, die einen Bogen von 2000 Jahren Kulturgeschichte spannen.

Am zweiten Ausflugstag konnte zunächst von der hoch über der Donau gelegenen Wallfahrtskirche Maria Taferl ein traumhafter Ausblick auf das Flusstal genossen werden.

Weiter ging es in die Wachau. Die malerische Landschaft ist seit dem Jahr 2000 Weltkulturerbe und erfreut das Auge aus zahlreichen Blickwinkeln. Freundliche Dörfer inmitten von Aprikosenhainen und Weinbergen wechseln ab mit düsteren Burgruinen auf schroffen Felsen. Auf einem Spaziergang erkundeten die Reiseteilnehmer das hübsch am Donauufer gelegene Städtchen Dürnstein, vor allem bekannt für seine Kuenringerburg, in der im 12. Jahrhundert der englische König Richard Löwenherz gefangen gehalten wurde.

Den Aufenthalt in Krems nutzten die Ausflügler zum Flanieren und Einkaufen von Wachauer Spezialitäten.

Bei der Einkehr im Winzerhof Haiderer in Unterbergern wurden der bekannte „grüner Veltliner“ und so manches Wachauer Schmankerl verkostet.

In Melk wurden die Sachsenheimer bereits von Mitgliedern des dortigen Stockschützenvereins zum gemeinsamen Spiel erwartet. Ein Teil der Reisegruppe erkundete die Stadt und das prachtvolle barocke Benediktinerstift.

Am folgenden Tag ging es in Richtung Ötscherland entlang des Erlauftals, einst eine wichtige Handels- und Pilgerstraße. Die Kartause Gaming ist ein Musterbeispiel der entlang dieser Verkehrsverbindung errichteten mittelalterlichen Klosteranlagen.

In der „Erlebniswelt Mendlingtal“ konnte die Reisegruppe auf einer etwa 2-stündigen Wanderung durch eine wundervolle Berglandschaft Hammerwerke, Triftanlagen, Klausen und Mühlen entdecken.

Einen Halt am idyllisch gelegenen Lunzer See nutzten die Ausflügler zum Bootfahren oder einfach nur zum Genießen.

Die Tagestour endete mit einem Besuch in der Broterlebniswelt „Haubiversum“ in Petzenkirchen.

Ein Überraschungsabend im Hotel mit regionalen Spezialitäten und alpenländischer Zithermusik rundete den Aufenthalt in Niederösterreich ab.

Über Linz, Passau und Regensburg ging es am vierten Tag wieder in Richtung Heimat, nicht ohne noch einmal in der Confiserie Seidl in Laaber ausgiebig zu naschen.

 

Der Verein bedankt sich ausdrücklich bei Karin und Bernhard Wycisk. Sie haben den Ausflug perfekt organisiert und durchgeführt.

 

Vereinsausflug 2015

 

Tagesausflug nach Hindelang

 

Der Vereinsausflug am 26. September führte die Stockschützen dieses Jahr in das im Ostrachtal und 825m ü. dem Meer gelegene Bad Hindelang. Nach einer kleinen Vesperpause an der AB Raststätte Illertissen ereichte man um 10:30 Uhr den Zielort. Wie bestellt hörte man schon von weitem das Glockengeläut der Kühe die vom Almabtrieb an den erstaunten Stockschützen vorbei auf den Scheidplatz an der Talstation der Hornbahn geführt wurden. Dort wurden die Tiere -nach etwa 100 Tagen Weiden und Grasen auf den hochgelegenen Bergwiesen- von den Hirten wieder ihren Besitzern übergeben.

Als erster Programmpunkt wurde in der Schaukäserei zur Oberen Mühle mittels einer kleinen Videoschau gezeigt, wie aus der naturbelassenen Heumilch würziger Bergkäse, feiner Weißschimmel- oder Rotschmierkäse hergestellt wird. Im Obergeschoss der Käserei befand sich das Heimatmuseum, wo man zahlreiche -bestens erhaltene- Exponate der vergangenen Jahrhunderte bewundern konnte.

Pünktlich um 12 Uhr wurde im nahe gelegenen Hotel Wiesengrund das Mittagessen eingenommen. Entsprechend gestärkt ging es im Anschluss mit der Hornbahn auf das 1320m hoch gelegene Imberger Horn. Direkt am Gipfelausstieg lag das Berggasthaus Zum Oberen Horn, wo die Ausflügler verschiedene Strudel und andere Leckereien zum Kaffee verkosten , oder einfach nur auf der Aussichtsterrasse die eindrucksvolle Bergwelt genießen konnten.

Um 16 Uhr ging es mit den gut gelaunten Ausflüglern im Reisebus wieder Richtung Heimat. 
In der Vereinsgaststätte des TSV Kleinsachsenheim fand der gelungene Tag mit einem schmackhaften Vesper und einem guten Gläschen seinen Ausklang.

 

 

 

Vereinsausflug 2014

Tagesausflug nach Bamberg


Mit dem Bus ging die Reise von Kleinachsenheim nach Bamberg. Die Stadt fasziniert mit einem der größten vollständig erhaltenen Altstadtensembles aus Mittelalter und Barock. Aber Bamberg ist kein Museum, sondern eine höchst lebendige Kulturstadt. Dies wurde den Ausflüglern während der folgenden Stadtführung eindrücklich vermittelt. Lebhafte Straßencafes, urige Brauereigaststätten und Restaurants locken mit kulinarischen Genüssen. So wurde dann auch pünktlich zur Mittagszeit in der Gaststätte Alt- Ringlein das gemeinsame Mittagessen eingenommen. Bei bestem Wetter fand im Anschluss eine 80-minütige Schifffahrt auf der Regnitz und dem Main-Donau-Kanal statt. Danach hatten die Teilnehmer noch Zeit auf eigene Faust die Stadt zu erkunden. Bei romantischem Flair wurde gebummelt, flaniert oder auch ein Glas von dem berühmten Rauchbier verkostet. Um 16 Uhr ging es, mit Zwischenstopp in Ilsfeld, wieder Richtung Heimat. In der Gaststätte Ochsen stärkte sich die Reisegruppe noch mal mit guten Speisen und Getränken. Um ca. 21 Uhr erreichte der Bus mit den gut gelaunten Stockschützen schließlich seinen Ausgangspunkt Kleinsachsenheim, wo der rundum gelungene Ausflug endete.

 

Jahresausflug 2013

 

Tagesausflug nach Konstanz/Stein am Rhein

Am 13. August fand der Vereinsausflug 2013 statt.Wie immer ging es zunächst mit dem Bus von Kleinachsenheim nach Konstanz. In der Gaststätte Bleiche, direkt am Rheinarm gelegen, wurde bei bestem Wetter im schönen Biergarten des Hauses das Mittagessen eingenommen. Danach erfolgte im Hafen Konstanz der Umstieg vom komfortablen Reisebus auf das schweizer Kursschiff Ahnenberg.

Nach der sehr schönen zweistündigen Schifffahrt durch den Rhein und Untersee wurde das malerische Städtchen Stein am Rhein erreicht. Die anschließende Stadtführung vermittelte interessante Eindrücke der Stadt und deren Geschichte.

In der urigen  Gasstätte Stern in Geisingen stärkten sich die Ausflügler noch mal mit guten Speisen und Getränken. Um 23 Uhr erreichte der Bus mit den gut gelaunten  Stockschützen schließlich  seinen Ausgangspunkt Kleinsachsenheim, wo der rundum gelungene Ausflug endete.

 

Vereinsausflug 2012

Tagesausflug mit Floßfahrt auf dem Altmain

Der gelungene Ausflug führte in die Gegend von Regensburg. Höhpunkt war allerdings die

zweistündige Floßfahrt auf dem Altmain.

Hier finden Sie uns

1.Stockschützenverein Sachsenheim e.V.
Bühlgasse 16
74343 Hohenhaslach

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

07147 6278

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.